Musikverein Orsingen 1897 e.V.

Presse und Vereinsnachrichten

Automobile Nostalgie und deftige Kost (Südkurier 02.10.2012)

Das Orsinger Herbstfest erfreut sich ungebrochener Beliebtheit

Beim dritten Mal werden Veranstaltungen zur Tradition. Gute Tradition ist somit das Herbstfest in Orsingen. Vor drei Jahren wurde es im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums wieder belebt.

Erstmals standen Oldtimer und Schlachtplatte im Mittelpunkt. Dieses Konzept wird nun seit zwei Jahren mit Narrenverein und Nostalgiegruppe unter musikalischer Mithilfe des Musikvereins umgesetzt und erfreut sich ungebrochener Beliebtheit bei Jung und Alt.

Traditionell begann der Tag mit einem Gottesdienst in der Orsinger St. Peter und Paul Kirche, dem sich eine Fahrzeugsegnung durch Pfarrer Faulhammer anschloss. Im großen Korso ging es dann durch Orsingen zur Kirnberghalle. Dort trafen weit mehr als die angemeldeten 78 Fahrzeuge ein. Durch ein reges Kommen und Gehen hatten die Besucher des Herbstfestes die Möglichkeit, rund 60 Automobile, 40 Traktoren und 20 Motorräder zu bestaunen. Auffallend war der Blumenschmuck, der sich bei den Mini-Fiats an der Grenze der Verkehrssicherheit bewegte.

Bei der Anreise trugen viele auf ihren Freiluftfahrzeugen dicke Jacken, doch in und um die Kirnberghalle wurde es allen schnell warm. Begehrt waren die Schlachtplatten, bei denen selbst die kleine Variante manche überforderte. Die deftigen Herbstgenüsse aus der Küche des Narrenvereins Halbolfer passten gut zum herbstlichen Wetter. Der Musikverein Orsingen unterhielt die zahlreichen Besucher in der Kirnberghalle mit fröhlicher Blasmusik. Dermaßen gestärkt und beschwingt wurden die vielfältigen Fahrzeuge auf dem Sportplatz bestaunt und die Zeit zum Gespräch genutzt.

Die rege und allzeit gutgelaunte Truppe um den Fachwart Nostalgiegruppe Harry Metzger hatte selbst wieder einiges zu bieten. Gäste aus Nah und Fern bereicherten die bunte Vielfalt automobiler Geschichte, zum Beispiel der Opelclub Schwarzwald-Baar. Die weite Anreise hat sich für Veranstalter und Besucher auf jeden Fall gelohnt. Die flotten Flitzer waren ein echter Augen- und Ohrenschmaus.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.